Das Konzept

AVELA

A…. Achtsamkeit

Wer achtsam durchs Leben geht, entschleunigt beinahe von selbst, gilt es doch, sich Zeit zu nehmen, sich Zeit zu lassen, zu beobachten. In sich gehen, meditieren und sich seiner bewusst sein oder werden. Mit bewussten Bewegungsabläufen klären sich unsere Gedanken fast von allein und sind so ein gutes Mittel, um zu unserer Mitte zu finden und gelassen zu werden. Die Achtsamkeit dem eigenen Leben gegenüber wird zur positiven Lebenshaltung, zum liebevollen Umgang mit sich selbst.

V… Vegetation

„Alle Wiesen und Matten, alle Berge und Hügel sind Apotheken.“ -So soll Paracelsus (1493-1541)gesagt haben. Die Vegetation, die uns umgibt ist ein Pflanzenreich, in dem auch Heilpflanzen gedeihen, sie laden uns ein,  in die Natur einzutauchen und dieser aufmerksam begegnen. Die Umgebung wahrnehmen und intuitiv spüren, man ist Teil des Ganzen. Welche Heilpflanze gibt mir einen Impuls zur Weiterentwicklung? Oder welcher Baum ist es, der mich heute besonders anspricht?

E… Elemente

„Wer sie nicht kennte, die Elemente, ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister.“  (Johann Wolfgang von Goethe in Faust I)

Wer mehr über die Elemente lernt, lernt über sich selbst. Wer sich selber kennenlernt, kann sich schätzen lernen und wer sich selber schätzt, kann auch für andere ein Schatz sein. Setzt man sich mit der Unterschiedlichkeit der Elemente und Temperamente auseinander, fällt es leichter, sich selber so akzeptieren wie man ist und dann kann man auch ganz leicht den Anderen als den annehmen, der er ist.

L… Ladies

Tu deinem Leib etwas Gutes,
damit deine Seele Lust hat, darin zu leben.”

Ein bekannter Spruch, und er stammt von einer bewundernswerten Frau, nämlich Teresa von Àvila.

Wir Frauen können sehr, sehr viel für uns, für unseren Körper, unsere Seele und unseren Geist tun. Wir können heute zum Glück auf die Erfahrungen unserer Vorfahren zurückgreifen, seien es Teresa von Avila, Hildegard von Bingen bis hin zu alten Heilweisen, die sich in der Volksmedizin erhalten haben und heute nach und nach wieder ausgegraben und an moderne Erkenntnisse angepasst werden.

A… Abendhimmel

Wie unten so oben, wie oben so unten. Die Parallelen zwischen den Gestirnen, den Sternbildern und uns. Was sagt der Sternenhimmel zum Zeitpunkt deiner Geburt über deinen Charakter, über dein Potenzial aus?

Manche verbinden mit dem Sternenhimmel automatisch „Sternzeichen“ und damit Geschichten aus Zeitschriften, die irgendwie doch auf jeden stimmen könnten. Die Lehre der Gestirne, also die Astrologie ist jedoch eine viel feinere, tiefgreifendere als sie in einer Zeitschrift Platz hätte.  Tatsächlich ist sie so umfangreich, dass sie ein ganzes Studium füllte, das auf Universitäten gelehrt wurde. Sie verdient einen zweiten Blick, gerade in unserer schnelllebigen Zeit. Sie zeigt das persönliche Potenzial eines Menschen auf, nicht mehr, und nicht weniger. Sie kann dabei einen Impuls zum achtsamen Umgang mit sich selber oder mit den Mitmenschen sein.

Wenn am Tag‘ Zenith und Ferne blau ins Ungemess’ne fließt,

nachts die Überwucht der Sternehimmlische Gewölbe schließt;

So am Grünen, so am Bunten kräftigt sich ein reiner Sinn,

und das Oben wie das Unten bringt dem edlen Geist Gewinn.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)